Daten - Treffpunkt - Leitung - Dauer - Anfahrt - Material - Kosten - Anmeldung - Impressionen

Indianische Schwitzhütte im Toggenburg

Schön gelegen, mit Blick auf Säntis und Churfirsten, etwa 4 Kilometer oberhalb Wattwil, bietet die Schwitzhütte seit 2004 regelmässig Gelegenheit zur gemeinsamen Schwitzhütten-Zeremonie.
Die Schwitzhütte steht allen interessierten Personen offen. Auch Kinder in Begleitung der Eltern sind willkommen.


Schwitzhütte im März '05



Die Steine für die Schwitzhütte werden aufgeheizt.


Rund ums Feuer, März '05


31.Jan '04 im Scherrer oberhalb Wattwil: Bau der ersten Schwitzhütte im tiefsten Winter.

Ablauf einer Schwitzhütten-Zeremonie

Zuerst bauen wir gemeinsam ein grosses Feuer. Darin werden grosse Steine aufgeheizt, die anschliessend vom Feuermann/von der Feuerfrau in die Schwitzhütte getragen werden. Die mit Tüchern gedeckte Schwitzhütte wird nun so geschlossen, dass von aussen kein Licht mehr hereinkommt. Wir sitzen in der Schwitzhütte im Kreis um eine Vertiefung in der Erde, in die die heissen Steine zu liegen kommen. Indem der Leiter der Schwitzhütte Wasser über die Steine giesst, wird die Temperatur und Feuchtigkeit reguliert, ähnlich wie in einer Sauna. Die rotglühenden Steine in der dunklen Hütte, die Wärme, der Dampf, der Duft von Kräutern, das Trommeln und der Gesang bilden zusammen ein faszinierendes Ganzes. Eine Schwitzhütte besteht aus mehreren Runden, oft sind es vier, zwischen denen die Schwitzhütte geöffnet wird, um kühle Luft hereinzulassen und danach weitere heisse Steine hereinzubringen.

Die Schwitzhütte ist eine alte indianische Reinigungszeremonie, auch Inipi genannt, in der Tradition der nordamerikanischen Lakota. Sie entspannt und wirkt alltäglichem Stress entgegen. Eine Inipi-Zeremonie ist jedoch weit mehr. Die Schwitzhütte ist auch ein Ort der Heilung für Körper, Geist und Seele und ein Ort der Einsicht und des Verstehens.

 

Wann: Bei jeder Witterung. Wir treffen uns an folgenden Daten direkt bei der Schwitzhütte (siehe Lageplan).

Schwitzhüttendaten 2016

  • Sa. 2. April ab 12 Uhr
  • Sa. 21. Mai ab 12 Uhr
  • Sa. 11. Juni ab 12 Uhr
  • Sa. 2. Juli Abendschwitzhütte ab 18 Uhr und *Übernachtung bis So. 3. Juli
    *optional, je nach Wetter, mit eigenem Zelt/Schlafsack oder nach Absprache
  • Sa. 13. August ab 12 Uhr
  • Sa. 3. September ab 12 Uhr
  • Sa. 24. September ab 12 Uhr
  • Sa. 29. Oktober ab 12 Uhr
  • Sa. 26. November ab 12 Uhr
  • Sa. 31. Dezember Silvesterschwitzhütte ab 12 Uhr mit anschliessendem Essen

Änderungen vorbehalten. Bitte frühzeitig anmelden.

Wir gehen nach der Schwitzhütte oftmals zusammen essen. Es sind alle herzlich willkommen, die mitkommen möchten. Es ist immer schön, nach der Schwitzhütte noch etwas Zeit zusammen zu verbringen. Manchmal möchte man sich aber auch lieber zurückziehen oder etwas anderes unternehmen.

Was man auch nach der Schwitzhütte tut, man sollte es ruhig angehen lassen und sich auch am folgenden Tag etwas Erholungszeit gönnen. Insbesondere sollte man genügend trinken und die beim Schwitzen verlorenen Mineralsalze ersetzen.

Wo: Treffpunkt: Direkt bei der Schwitzhütte: Im Scherrer, oberhalb Heiterswil (zwischen Wattwil und Hemberg).
A: Parkplatz, grüner Pfeil: Schwitzhütte. Kurzes Stück zu Fuss, bitte nicht durchs hohe Gras gehen.
Lageplan Nahaufnahme
Lageplan mit Übersichtskarte



Größere Kartenansicht

Dauer: Man sollte mind. 5-6 h Zeit einrechnen,lieber mehr, Bau des Feuers inklusive. Die Schwitzhütte selber dauert ca. 1.5 h, aufgeteilt in 4 Runden. Nach jeder Runde wird die Türe geöffnet, um kühle Luft hereinzulassen. Dieser Ablauf kann, wenn nötig, vom Schwitzhüttenleiter variiert werden. Kinder dürfen auch reinkommen und so lange drinbleiben, wie sie mögen.

Wie komme ich zum Treffpunkt:

  • Mit dem öffentlichen Verkehr: Zug bis Wattwil. Bus von Wattwil Richtung Hemberg, Haltestelle Chrummbach (Schulhaus). Zu Fuss 100m weiter Richtung Hemberg bis Abzweigung links Richtung Restaurant 'Churfirsten'. Dann 200m Strasse hoch bis zur nächsten Abzweigung links, dann gleich wieder rechts hoch zum Bauernhof "Ackermann".
  • Mit dem Auto: In Wattwil bei Kirche Wegweiser Hemberg folgen. Ca. 4km Strasse folgen. Ca. 100m nach Bushaltestelle Chrumbach bei Schulhaus Rechtskurve mit Abzweigung links Richtung Restaurant Churfisten. 200m Strasse hoch bis Treffpunkt bei nächster Abzweigung links, dann gleich wieder rechts hoch zum Bauernhof. Parkplatzzahl beim Bauernhof beschränkt, bitte nach Möglichkeit weiter unten parkieren. Bei Schnee evtl. Schneeketten mitnehmen.

Mitnehmen: Badehose, Short oder ähnliches (Männer); Sarong, dünnes Kleid, langes T-Shirt oder ähnliches (Frauen). Hauptsache: Es soll bequem sein, auch wenn es verschwitzt ist.
Plus 2 Badetücher, genügend Getränke, warme Getränke bei kaltem Wetter und kleiner Imbiss. Gute Schuhe, warme Kleider, Handschuhe, Regenschutz bei entsprechendem Wetter.
Keine Angst, auch wenn es draussen noch so kalt ist, in der Hütte drin wird es warm und trocken sein. Für die Zeit vor und nach der Hütte sind allerdings im Winter oder bei schlechtem Wetter warme Kleider und gute Schuhe angezeigt.

Haben Sie alte Wolldecken, die Sie nicht mehr brauchen? Wir nehmen sie gerne für den Bau der Hütte entgegen.

Kosten: Die Teilnahme kostet sfr. 40.- pro Person und Schwitzhütte (Kinder gratis). Nichtverdiener und Auszubildende zahlen 25.-. (Betrag bitte unaufgefordert an den Schwitzhüttenleiter entrichten).

Leitung der Schwitzhütte, Anmeldung und Info:
Edi Frei, Tel. 044 350 03 82 oder 079 754 58 19
Email: schwitzhuette@touch-n-go.ch
Web: http://schwitzhuette.touch-n-go.ch
Bitte frühzeitig anmelden, danke.

Die Teilnahme geschieht auf eigene Verantwortung. Bei gesundheitlichen Problemen bitte vorgängig mit dem Arzt absprechen.

Zur Erinnerung an Wallace Black Elk: Eine CD und Bilder vom Workshop Zürich April 2000

Copyright © Edi Frei, Zürich, Schweiz